Streicher

Streichinstrumente können entsprechend dem persönlichen Entwicklungsstand des Kindes schon sehr früh erlernt werden. Hierfür können Instrumente in jeglicher Größe vom 1/8 bis zum 1/1 Instrument erworben werden. Wichtige Voraussetzungen zum Erlernen sind neben einem guten Gehör, auch rhythmische Sicherheit. Vor allem am Anfang ist die Freude ein wesentlicher Faktor beim Erlernen eines Instrumentes. Daher sollte der Impuls des Kindes im Vordergrund stehen, denn Streichinstrumente erfordern gerade am Anfang besonders viel Geduld und Gewissenhaftigkeit.

Die optisch sehr faszinierenden Instrumente – von Violine bis Kontrabass – heben sich vor allem durch ihre unterschiedlichen Stimmlagen ab. Während die Violine und Viola einen hellen Klang erzeugen, bewegen sich das Cello und der Kontrabass eher in tieferen Klangregionen.

  • Fachlehrer Violine und Bratsche: Maryna Kariagina
  • Fachlehrer Cello: Mettilt Kasassoglou

    Ann-Katrin Klebsch

        Mettilt Kasassoglou

            Maryna Kariagina

            Maryna Kariagina (Viola) ist in der Ukraine geboren. Im Alter von fünf Jahren bekam sie den ersten Musikunterricht an der Spezialmusikschule der Stadt Charkiw, erst am Klavier und später auf der Geige. Mit 18 Jahren kam sie nach Deutschland zum Studium an der Musikhochschule Franz Liszt Weimar (Prof. Erich W. Krüger, Prof. Frank Strauch). Bereits während des Studiums sammelte sie Orchestererfahrungen und spielte in verschiedenen Kammermusikensembles, sowie unterrichtete an der Hummel-Musikschule in Erfurt.

            Seit 2015 studiert sie an der Musikhochschule Karlsruhe in der Klasse von Prof. Johannes Lüthy.